November 2020

Lernatelier-Morgen

Am ersten Lernatelier-Morgen im Schuljahr 20/21 konnten drei verschiedene Angebote durchgeführt werden. Bei Familie Wigger wurden Engel erschaffen, im Schulhaus entstanden Pixelbilder im Mini- und Maxiformat und rund ums Schulhaus massen sich die Kinder in verschiedenen Spiel- und Sportarten. Vielen Dank allen Atelierleiterinnen.

Die Lernateliers erfreuen sich grosser Beliebtheit bei den Kindern. Dies zeigen ihre Rückmeldungen deutlich:

Diego: "Beim Pixeln hat mir der Anhänger gut gefallen."

Anastasija: "Mir gefällt der Spiderman von Maurice und Aaron. Mir hat der Anhänger gefallen."

Nino: "Die coolen Gruppen beim Sport haben mir am besten gefallen."

Oliver: "Das Fussballspiel hat Spass gemacht, obwohl Team blau gewonnen hat. Es war sehr toll."

Simona: "Ich habe einen Weihnachtsengel gebastelt. Da war ein Holz und eine Gipskugel mit Flügeln und einem Heiligenschein." 

Emad: "Ich habe das Fussball toll gefunden. Ich war ein guter Goalie."

In der Galerie sind Fotos und Zeichnungen zu finden.

 

September 2020

Wenn Ideen Raum erhalten

Unter Einbezug der Ideen der Kinder wächst ein Projekt, bei welchem der Lebensraum rund ums Schulhaus biodivers gestaltet wird. Am Projektmorgen wurde die bewohnte Igelvilla renoviert. Die Hauptarbeit umfasste jedoch das Auffüllen und Bepflanzen der vom Werkdienst ausgeräumten Rabatte entlang der Strasse. Unter fachkundiger Begleitung von Familie Villiger wurde ein grosses Sortiment aus mehrjährigen einheimischen Pflanzen zusammengestellt und unter Berücksichtigung der gegenseitigen Unverträglichkeiten nach Plan gesetzt. Hier ein paar Kinderstimmen zum Projekt-Morgen:

- "Das Schaufeln hat mir besonders Spass gemacht."

- "Das Projekt ist cool, weil wir jetzt einen Igel in der Villa haben."

- "Die Rabatte ist sehr schön geworden. Es hat schöne Blumen."

- "Es hat Spass gemacht, dass wir am Schluss ganz dreckig waren."

Weitere Bilder zum Projektmorgen finden Sie hier.

 

September 2020

Teamwappen

Für das Schuljahr 20/21 bilden immer zwei Kinder stufenübergreifend ein Team. Der erfundene Team-Name besteht aus Namens-Buchstaben der beiden Kinder. Jedes Team hat sich in Teamarbeit ein wunderschönes Wappen erschaffen. Schauen Sie selbst.

Juni 2020

Musik zum Zmittag

"Dank" den Corona-Massnahmen durften wir auf Initiative von Martin Schmid und Esther Schmid von der Musikschule Hünenberg ein Hauskonzert zum Zmittag im Matten geniessen. Neben dem üblichen Gaumenschmaus wurden für einmal auch unsere Ohren verwöhnt. Vielen Dank allen beteiligten Musikschul-Lehrpersonen. Zu weiteren Bildern

 

Juni 2020

Nasser Bummel

Die Corona-Massnahmen machten unsere geplanten Anlässe und Reisen bzw. das Klassenager der Mittelstufe zunichte. Einzig unser Bummel entsprach den Vorgaben. Nachdem am Vortag akzeptables Wetter vorausgesagt wurde, kam es am Bummeltag ganz anders. Das heftige Regenwetter liess uns irgendwann umkehren. Das Motto war: "Lieber eine kalte Wurst im warmen Magen, als nur die blasse Vorstellung von einer warmen Wurst im Kopf." Auch die anschliessenden Spiele fanden im Trockenen statt. Weitere Bilder hier

 

Januar 2020

Syrisches Menü am Kochtag

In den Betreuungsangeboten der Tagesschule wird unsere Wunschbox rege genutzt. So kam auch die Idee auf, am Kochtag ein Essen aus einer anderen Kultur zuzubereiten.
Maria stellte mit ihrer Mutter ein reichhaltiges syrisches Menü zusammen. Dieses vielseitige Menü setzte eine gute Planung voraus, damit die Kochgruppe der Mittelstufe dann richtig zupacken konnte.

Im Vorfeld führte Marias Mutter uns mit ihren geschickten Händen in die Technik der Kebbah-Zubereitung (gefüllte Fleischbällchen) ein. Diese wurden dann von Maria am Kochtag frittiert und fertig gebacken. Der Tabouleh (arabischer Salat) setzte viel Geduld beim Kleinhacken der Zutaten voraus, was die Schülerinnen und Schüler mit viel Hingabe und Spass vollzogen. Die Shorabbah (Linsensuppe) wurde von der Kochgruppe mit Freude zubereitet, nicht zuletzt, weil der Mixer so viel «Turbo» hatte.
Es war ein gelungener Kochanlass mit einer Geschmacksreise in ein fernes Land. Und wir haben erkannt: «Was des Einen ein fernes, fremdes Land ist des Anderen Heimat und Sehnsucht.» Hier ein paar weitere Bilder

 

Dezember 2019

Lesenacht

Gemäss einer Umfrage bei den Schülerinnen und Schülern ist die Lesenacht der Anlass, welcher in einem Schuljahr auf keinen Fall fehlen darf. Dieses Jahr ging der Lesenacht ein feiner Apéro der ELG mit allen Eltern voraus. Im ersten Teil erzählten vier Elternteile je einer Gruppe von Kindern eine Geschichte. Herzlichen Dank für das Engagement. Anschliessend wurde begleitet von Hörspielen wiederum in Gruppen Theater gespielt, Mandala gemalt, Rätsel und Knobeleien gelöst und -eigens für unser WIR - ein Christbaum gebastelt. Bei einem grossen Frage-Antwort-Quiz im Freien erhielten die Kinder noch etwas Bewegung. Nach einem sättigenden Toast Hawaii schlüpften die Kinder dann in ihre Schlafsäcke und durften bei Taschenlampenlicht ihre mitgebrachten Bücher lesen. Weitere Bilder befinden sich in der Galerie.

 

November 2019

Neue Schulhausregeln

Gemeinsam mit den Eltern und den Kindern füllen wir 3 Grundregeln mit möglichen Inhalten. Es handelt sich dabei um mögliche Interpretationen der jeweiligen Regel ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die Grundregeln lauten:

- Ich trage Sorge zu mir.

- Ich trage Sorge zu dir und zum WIR.

- Ich trage Sorge zu Dingen.

Das WIR in der Garderobe hütet diese Regeln mit Hand, Herz und Koffer.

Hier erfahren Sie mehr zu den zusammengetragenen Interpretationen. 

 

November 2019

WIR-Projektmorgen

Die Kinder planen fleissig an ihren Ideen für eine tierfreundliche Schulhaus-Umgebung. Rechtzeitig fertig wurde die Laubvilla, die einem Igel ein Winterquartier bietet. Die übrigen Ideen werden von Landschaftsarchitektin Silvana Dober in einem Gesamtkonzept zusammengeführt und nach und nach umgesetzt.

Hier geht's zu den Bildern. 

 

November 2019

Lernatelier 1

Das Angebot am Lernatelier-Morgen war einmal mehr sehr vielseitig. Die Kinder konnten eine Praxis für Kieferorthopädie oder einen Bauernhof mit Schweinehaltung besuchen. Es konnten aber auch Weihnachtskarten gebastelt oder Lego-Roboter gebaut werden. Einmal mehr ein herzliches Dankeschön allen Atelier-Anbieterinnen und -Anbietern.

Weitere Bilder gibt's hier.

September 2019

Schulreise der Unterstufe

Nach einer kurzen Zugfahrt ab Sins geht es bei Benzenschwil ab auf den Kinderweg in den Wald. Hier gibt es ganz viel zu erleben.

Weitere Bilder in der Galerie.

 

September 2019

Unser Teich ist wieder dicht

Vielen Dank an unseren Gartenbauer und Nachbarn Roman Weibel. Er hat unseren Teich von Grund auf saniert, uns einen wertvollen Einblick in die nötigen Arbeitsschritte gegeben und uns bei den Arbeiten wo möglich teilhaben lassen. Hier geht's zur Galerie

 

September 2019

W enn

I  deen

R  aum bekommen

Romy Ammann und ihr Ehemann, Kantons-Wildhüter Felix Ammann, beglücken uns anlässlich des Einstiegs in unser Jahresprojekt mit einer tollen Einführung in die Fauna rund ums Schulhaus. Wussten Sie, dass es ganz in der Nähe einen riesigen Dachsbau gibt? An einem Haufen frischer Erde ist ersichtlich, dass der Dachs in der Nacht seinen Bau frisch herausgeputzt hat.

Die Kinder sammeln Ideen, wie sie dazu beitragen können, dass sich die Tiere ums Schulhaus wohl fühlen. Ein geeigneter Haufen für die Überwinterung des Igels, ein Hotel für Insekten, ein Nistkasten für Vögel sind einige Beispiele dafür. Ein partizipatives, nachhaltiges Projekt. Weitere Bilder in der Galerie.

 

Schulstart im August 2019

Hallo WIR. Willkommen im Schulhaus Matten

Zum Schuljahresbeginn trifft Maskottchen WIR im Schulhaus Matten ein. Ein WIR entsteht überall dort, wo sich Menschen mögen. Es gibt also ziemlich viele WIR und jedes sieht ein bisschen anders aus. Eines haben sie gemeinsam: Sie sind sehr wertvoll. Manchmal hat das WIR einen schwierigen Stand und es schrumpft und verzieht sich in die hinterste Ecke des Herzens. Wir können es aber wieder stärken: mit lieben Worten, einem offenen Ohr, einer Portion "Es tut mir leid", einer Prise "Ich verzeihe dir", garniert mit einem Häubchen "Ich mag dich". 

 

Juni 2019

Kunterbunt   Mexican Haystack

Eveline Reich und Andrea Risi organisierten mit einer Gruppe Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Mittagessen. Thematisch ging es ins kunterbunte Mexiko. Lecker, lecker. Vielen Dank.

Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

Mai 2019

Lernateliermorgen

Am zweiten Lernateliermorgen standen den Kindern vier Ateliers zur Auswahl. Eine Gruppe brachte Instrumente zum Klingen und liess sie lustige oder dramatische Geschichten erzählen. Eine zweite Gruppe kam in den Genuss eines Besuchs auf dem Landwirtschaftsbetrieb von Familie Moos in der Stadelmatt. Gruppe Nummer drei erfuhr bei einer Besichtigung ganz viel Wissenswertes über die Kläranlage Schönau in Cham. Die vierte Gruppe besuchte unsere ehemalige Schulhausleiterin Claudia Benninger in ihrem neuen Amt auf der Gemeinde Hünenberg. Herzlichen Dank allen Atelierleiterinnen und -leitern. Es stand uns wieder ein äusserst interessantes Lernangebot zur Verfügung.

Bilder dazu sehen Sie in der Galerie.

Mai 2019

Family-Foxtrail Unterstufenklasse

Am Witzeabend brachte die Kollekte einen schönen Batzen Geld ein. Die Hälfte davon ging an die Theodora-Stiftung. Mit der zweiten Hälfte überraschte Unterstufen-Lehrperson Heidi Strebel ihre Klasse mit einem Ausflug. Ziel war die Stadt Zürich, die verschiedene Suchrouten für Spürhunde und schlaue Füchse, sogenannte Foxtrails, anbietet. Dank offenen Sinnen und wachem Geist gelang es der Klasse, den verschlüsselten Weg durch die Stadt zu finden. Bravo.

Zu den Galerie-Bildern

 

 

Mai 2019

Veloprüfung Mittelstufenklasse

Nach einigen Vorbereitungskilometern auf der Strasse und mehreren Übungs-Runden im Geschicklichkeits-Parcours stand für die Mittelstufenkinder die Veloprüfung in Cham auf dem Programm.

Auch dazu gibt es einige Bilder in der Galerie.

 

 

Mai 2019

Teichsanierung

Damit unser Teich wieder dicht wird und Wasser hat, braucht er eine Sanierung. Wir packen mit an und räumen den Teich komplett leer.

Hier ein paar Bilder dazu.

 

Mai 2019

Wandertag Matten

Wie es dazu kam: In der Ideenrunde des Mattenkreis wünschten sich die Kinder mehrmals eine gemeinsame Wanderung. Daraufhin bildete sich die Interessengruppe Wandern, die sich der Planung, Organisation und Durchführung einer Wanderung annahm.

Mit dem Fussmarsch von Kriens auf die Krienseregg und zurück, erfüllten sich die Kinder ihren Wunsch bei herrlichem Frühlingswetter. Vielen Dank an die Interessengruppe für ihr Engagement.

Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

 

 

April 2019

Till Eulenspiegel auf der Mittelstufen-Bühne

Unter der fachkundigen Regie von Herrn Bachmann und Frau Girsberger bringt die Mittelstufenklasse mit grosser Textsicherheit und schauspielerischem Talent den Klassiker des gewieften Tausendsassas Till Eulenspiegel auf eine dreiteilige Bühne im Schulzimmer.

Sucht der Bäcker einen Gehilfen, ist Till sogleich zur Stelle. Ohne Geld dafür mit List bekommt Eulenspiegel das teuerste Menü im Restaurant. Gerne nimmt er es mit einer ganzen Schar Universitätsprofessoren auf und gewinnt die Wette, dass er einem Esel das Lesen beibringen kann. Als selbsternannter Kunstmaler erschleicht er sich ein grosses Vermögen und sichert sich als Prediger mit seiner Wort-Akrobatik sogar das Opfergeld der Kirchgänger.

Hier geht's zur Bildergalerie.

 

 

März 2019

Fasnachtsumzug

Seit dem Jahr 1947 sind die Innerschwyzer Wetterschmöcker als Verein organisiert («Meteorologen-Verein Innerschwyz»). Grund für die Vereinsgründung war die Befürchtung, dass mit Aufkommen von Radio und Fernsehen die sorgfältige Naturbeobachtung zur Vorhersage des Wetters in Vergessenheit geraten könnte.
Die 6 aktuellen Schmöcker benutzen verschiedene Beobachtungsinstrumente. Martin Horat dienen die Ameisen und ihre Haufen zur Vorhersage des Wetters, was uns für unser Sujet inspiriert hat.
Kostproben für eigene Wettervorhersagen:
- Sitz der Horat auf dem Thron, wird das Wetter allwäg schon.
- Brünzelt das Ameisi sauer, wird der Sommer lauer.
- Macht das Ampeisi den Spagat, kommt der Winter heuer spat.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

 

 

Januar 2019

Witzabend Unterstufe

 

Egal wie leer du bist - es gibt Menschen, die sind Lehrer. Eröffnet wurde der äusserst amüsante Abend also mit dem Thema "Lehrer- und Schulwitze". Fragt der Lehrer: "Was ist flüssiger als Wasser?" Meint der Schüler: "Hausaufgaben. Die sind überflüssig."

Auch Mamis und Papis bekamen ihr Fett weg: "Papa, wie funktioniert das Gehirn?", fragt die Tochter ihren Vater. Darauf er: "Lass mich in Ruhe, ich habe etwas anderes im Kopf."

Ein Müsterchen für Rätsel- und Quatschwitze gefällig? Was ist bunt und rennt über den Tisch? Ein Fluchtsalat. 

Auch für Tierwitze war ein Zeitfenster reserviert. Wie heisst ein Bär, der fliegen kann? Hubschrau-Bär.

Und zum Abschluss gaben die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Obst- und Gemüsereime zum Besten: Apfelinchen spielt im Garten mit dem Bienchen.

Die Lachmuskeln vieler Besucherinnen und Besucher wurden während 45 Minuten ganz schön in Anspruch genommen. 

 

 

Januar 2019

Lesenacht

 

Sie steht ganz im Zeichen von unserem Jahresmotto «Prima Klima». Wir hören den ersten Teil einer Geschichte, in welcher ein Junge innerhalb seiner Klasse unsanft behandelt wird und sich in einer schier ausweglosen Lage befindet. Anschliessend versuchen die Kinder in verschiedenen Gruppen einen möglichen Schluss zu erfinden, welchen wir einander dann vorstellen. Zwischendurch gibt es Spiele und einen Spaziergang. Für einen nächtlichen Imbiss wird gesorgt. Zusätzlich können die Kinder Rätsel, Spiele, Comic oder Bücher mitbringen, welche uns an diesem Abend begleiten sollen. Zum Abschluss lesen wir den Kindern den Originalschluss der Geschichte vor.

 

Dezember 2018

...zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall

Im November gestaltete jedes Kind zu Hause eine zugeteilte Krippenfigur nach eigenen Vorstellungen und verpackte sie als Geschenk. Jeden Tag kam so zur passenden Geschichte eine neue Figur zum Vorschein. Unsere eigene Krippe wuchs und wuchs... Hier die Bilder

 

November 2018

Projekttag Prima Klima

Welche Qualitäten hat ein guter Sprecher? Was zeichnet eine gute Zuhörerin aus? Was ist Körpersprache? Diesen uns ähnlichen Fragen widmeten sich die Schülerinnen und Schüler. In Gruppen-Spielen konnte erfahren und ausprobiert werden, wie hilfreich eine gute Kommunikation untereinander ist. Ein paar Bilder gefällig?

 

Oktober 2018

Lernatelier 1

Die Kinder konnten diesen Herbst aus vier Lernatelier-Angeboten auswählen. Möglich war ein Besuch bei der Tiefbaufirma BÜWE oder in der Coop-Filiale Hünenberg. Zusätzlich wurde ein 3D-Drucker betrieben und Konfitüre gemacht. Hier weitere Bilder

Oktober 2018

Herbstbummel

Auch diesen Herbst durfte der Bummel an die Reussbeuge nicht fehlen. DER Mattenklassiker schlechthin. Zu den Bildern

 

Oktober 2018    Unterstufe

Musiktag mit Swahili Ally aus Tanzania

Auf Einladung von Musikgrundstufen-Lehrerin Sarah Hausheer musizierte die Unterstufe zusammen mit Swahili und brachte die Vertonung einer afrikanischen Geschichte zur Aufführung. Hier ein paar Bilder

 

September 2018

Schulreise Unterstufe

Die Baarer Höllgrotten waren Ziel der Unterstufen-Schulreise, wo die Kinder einen tollen Herbsttag verbringen durften. Zu den Bildern

 

Juli 2018

Schuljahresabschluss mit Meteo-Show

Nach Grill-Wurst und Salatbuffet blicken wir in der grossen Matten-Meteo-Show auf die Wetterkapriolen und meteorologischen Rekordwerte des vergangenen Schuljahres zurück.

Das 10jährige Bestehen der Tagesschule Matten begehen wir mit einem Ballonflug-Wettbewerb.

Weitere Bilder

 

 

Juni 2018 Unterstufe

Der Wald als Lernort

Der Wald in der unmittelbaren Umgebung des Schulhauses lädt ein, ihn als Lernort zu nutzen und das Lernen ins Freie zu verschieben.

Zur Bildergalerie

 

 

Mai 2018

Sporttag

Auch in der Tagesschule Matten darf ein Sporttag nicht fehlen.

Weitere Bilder dazu finden sie hier.

 

 

April 2018

Prima-Klima-Rap

Passend zum Thema entstand während diesem Schuljahr ein mit Boomwhackers begleiteten Rap.

Hören Sie hin.

 

 

April 2018 Mittelstufe Geschichtenabend

Wo die Liebe hinfällt

Von Tarzan und Jane bis Lara und Valon fehlte kaum ein prominentes Liebespaar am Geschichtenabend der Mittelstufenklasse von René Bachmann. Mit eigenen Texten, ausgewählten Gedichten und liebenswerten, lustigen Sketches rund ums Thema Liebe gelang es den Schülerinnen und Schülern vorzüglich, ihre eingeladenen Familien, viele ehemalige Mattenschülerinnen und -schüler sowie weitere Nahestehende einen Abend lang abwechslungsreich zu unterhalten.

Hier weitere Fotos.

 

 

März 2018 Unter- und Mittelstufe

Lernatelier 2

 

Die Schülerinnen und Schüler kommen erneut in den Genuss eines attraktiven Lernateliermorgens. Sie dürfen auswählen aus den Angeboten:

Schweinehaltung, Klettern, Filzen und Brettspiele.

Ein ganz grosses Dankeschön an alle Eltern, die ein Atelier angeboten haben.

Viele weitere Schnappschüsse findet man in der Galerie.

 

 

Februar 2018 Unterstufe

Zauberfest mit viel Abrakadabra und Hokuspokus

 

Zum Abschluss des Wintersemesters lädt die Unterstufe zum Zauberfest ein. Jedes Kind hat mit grossem Fleiss einen Zaubertrick einstudiert und führt ihn mit strahlenden Augen an seinem Zaubertisch im Schulhaus vor. Den Zuschauern bleibt das Staunen, ob der raffinierten, undurchsichtigen Tricks. Grosses (Zauber-)Kino. Wer sich sattgesehen hat, darf sich am Buffet an den Leckereien gütlich tun.

Auch dazu gibt es weitere Bilder.

 

Januar 2018 Betreuung

Kochmorgen Mittelstufen-Kinder

 

Beim Kochmorgen der MS haben wir uns darüber Gedanken gemacht, was Menschen in andern Ländern essen. Welche Mengen haben Familien in andern Ländern zur Verfügung und ist Fleischkonsum wie wir es in Europa betreiben sinnvoll.

So kochten wir mit den Kindern ein vegetarisch, vollwertiges Menü.

Es war ein Festschmaus. Hier die Fotos dazu.

 

Januar 2018 Unterricht

Projekttag für ein Prima Klima

 

Am Morgen haben uns zwei Fachleute vom WWF besucht und mit uns über den Klimawandel diskutiert. Am Nachmittag mussten die 3. bis 6. Klässler in Gruppenaufgaben ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen.

Weitere Bilder in der Galerie